Nach dem Sieg letzte Woche wollte der Spielverein unbedingt seine Serie gegen die Uerdinger ausbauen. Diese kamen jedoch besser ins Spiel, da sie einfach ehrgeiziger auftraten. Durch einen Einwurf folgte dann in der 23. Spielminute das 1:0. Danach wurden die Gäste stärker, aber fanden nicht wirklich viele Mittel gegen die gut verteidigenden Uerdinger. In der 39. und 43. Spielminute kam dann der überraschende Doppelschlag der Hausherren, sodass es zur Pause 3:0 stand.

In Halbzeit zwei warf der SV alles nach vorne, konnte aber keine zwingenden Torchancen erspielen. Die Partie wurde mit der Zeit sehr hitzig, was auch den Spielfluss störte. Trotz einer guten Moral in Halbzeit zwei konnte St. Tönis kein Tor mehr erzielen und kassierte in der 83. Minute noch den 4:0 Endstand.

Jetzt heißt es: abhaken und weitermachen. Im nächsten Spiel geht es zu Hause gegen Kaldenkirchen und da soll wieder ein Sieg folgen.