Nach der Niederlage gegen Strümp in der vergangenen Woche wollte der Spielverein in seinem ersten Heimspiel dieser Saison direkt drei Punkte einfahren. Der SV startete auch selbstbewusst und presste gut nach vorne. So konnte in der 9. Spielminute Nils van Afferden die Hausherren durch ein Kopfballtor in Führung bringen. Nur sechs Minuten später legte Tim Couball das 2:0 nach. Danach hatte der SV viele gute Chancen, wovon aber keine genutzt wurde. In Minute 30 konnten die Gäste dann durch einen Elfmeter das Anschlusstor erzielen.

Der Spielverein ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und brannte in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit noch ein wahres fußballerisches Feuerwerk ab, das fünf Tore zum 7:1 Halbzeitstand beinhaltete (Nils van Afferden 32, 34, 41 und 44. Minute, Kai Bleckwedel 42. Minute)!

In der zweiten Halbzeit war dann die Luft raus, die Konzentration ließ ob der hohen Führung nach und im Aufbauspiel wurden viele Fehler gemacht. Trotz weiterer zahlreicher Chancen nach dem Seitenwechsel ging die zweite Hälfte 1:1 aus. Nur Kai Bleckwedel konnte in der 58. Spielminute ein Tor für den SV erzielen.

Trotz einer schwächeren zweiten Halbzeit gewinnt der SV verdient mit 8:2 und holt die ersten drei Punkte.

Mittwochabend ging es dann in der ersten Pokalrunde gegen Lobberich, wo der Spielverein einen ungefährdeten und hohen Sieg (11:1) einfuhr, und nächsten Sonntag spielt der SV auswärts gegen VFB Uerdingen, wo der Spielverein auf jeden Fall wieder punkten will.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.