An diesem Sonntag hatte sich der SV vorgenommen, den Spitzenreiter zu ärgern und möglicherweise sogar Punkte zu stehlen. Jedoch hatten die Gäste etwas dagegen und das zeigten sie von der ersten Minute an.

Bereits nach sechs Minuten stand es 0:2 für die Mannschaft aus Waldniel. Weiterhin spielten die Gäste eine gute Partie, wobei der SV auch einige Chancen hatte, ein Tor zu erzielen. Trotzdem ging es schließlich mit 0:3 aus Sicht der Hausherren in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wollte der Spielverein ein schnelles Tor schießen, damit man im Spiel bleibt. Dies gelang leider nicht und schon nach zwei Minuten stockte Waldniel auf 0:4 auf. Kurz darauf konnte dann der SV durch ein Freistoßtor von Nils van Afferden einen Anschlusstreffer erzielen. Doch die Hoffnung hielt nicht lange an, da die Gäste in den Spielminuten 54. und 56. nochmals erhöhen konnten. Danach gab es einen offenen Schlagabtausch, wobei der Spielverein ebenfalls zu zahlreichen guten Torchancen kam. Maiko Becker konnte in Minute 66 allerdings lediglich noch den zweiten Treffer für die Heimmannschaft erzielen. Die Vorlage dazu gab der kurz zuvor eingewechselte Tim Couball, der nach längerer Verletzungspause erfreulicherweise sein Comeback gab.

Glückwunsch an Waldniel, die mit einer guten Leistung hier auf der Asche 2:8 gegen den SV gewonnen haben.

Trotz des deutlichen Ergebnisses lieferte der Spielverein keine außerordentlich schlechte Leistung, sondern musste sich gegen einen überaus spielstarken Gegner geschlagen geben.

Nächsten Sonntag heißt es dann: „Chancen nutzen und Tore schießen.“

Um 15:15 Uhr spielt der SV dann bei OSV Meerbusch und will dort endlich wieder einen Sieg einfahren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.