Karate

Yorokobi = Freude!

Freude habe ich in den vergangenen Jahren mit, durch und vor allem beim Karate erfahren.

Zunächst als junger Schüler, der im April 1988 mit knapp 16 Jahren bei einem äußerst erfahrenen Trainer (Erwin Querl) begann, Karate zu erlernen. Zu dieser Zeit faszinierten mich die starken Techniken und die schweißtreibenden Traingseinheiten.

Nach bald zwei Dekaden im Nakayama Dojo Krefeld, in denen ich mich vom Schüler zum Co- Trainer entwickeln durfte, endete mein damaliger, gemeinsamer Weg mit meinem Trainer, Lehrer und Meister.

Es folgte eine, wenige Jahre andauernde Mitgliedschaft in einem anderen Krefelder Karateverein, dem Hangetsu Krefeld.

Besonders in dieser Zeit entwickelte sich in mir der Wunsch, Karate in „meinem Sinne“ an Interessierte weiter zu geben. Aus diesem Wunsch resultierte am 09.12.2011 die Gründung der Karateabteilung beim Spielverein 1911 St. Tönis e.V.. Anwesend bei der Gründungssitzung waren damals folgende aktive Personen: Jupp Oberstadt, Frank Weyers, Frank Maiwald, Birgit Wettungfeld, Bastian Feldbusch, Sergio Alipaz, Kahled Akouz und Georgos Roumeliotis

YOROKOBI war für mich der naheliegenste und passendste Name, da ich selbst aufgrund dieser Freude, die mich die ganzen Jahre beim Ausüben von Karate begleitet und motiviert hat, weiter freudvoll Karate betreibe.

Georgos Roumeliotis

Initiator, Trainer und Leiter des SKD YOROKOBI St. Tönis

© Copyright - Spielverein 1911 St. Tönis e.V.