Liebe Spielvereiner,

wir alle durchleben im Moment eine sehr schwere Zeit. Ein Virus verändert unser derzeitiges Leben. Wir haben Angst vor der ansteckenden Erkrankung und vor finanziellen Schieflagen. Was auch fehlt, dass sind die sozialen Kontakte zur Familie, Freun- den und Sportkameraden.

Es ist wirklich still geworden.
Nun ist auch die Zeit nachzudenken. Diese Stille tut auch unserem Sport gut. Nutzen wir die Zeit und diese Chance sich zu besinnen und sich Zeit zu nehmen für das Wesentliche.

Zwar ruht im Moment der Spiel- und Trainingsbetrieb, aber die ehrenamtlichen Vereinsverantwortlichen nutzen diese Zeit andere Massnahmen voranzutreiben, wie

—die Aufbereitung unserer Sportplätze (die Massnahme die sonst im Sommer zur Platzsperre führt)

—die Überprüfung von Kosteneinsparpotenzialen

—die Nutzung von Fördermitteln „Moderne Sportstätten 2020“

—die Möglichkeit einer Umwandlung vom Aschenplatz in einen Kunstrasenplatz

—die Schaffung neuer Organisationsformen im Verein

—die Aufstellung zweier Trainer-Spielerbänke auf dem kleinen Rasenplatz und vieles mehr

Auch wir freuen uns sehr auf die Zeit „danach“ mit Sport, Spiel, Spass und geselligem Miteinander. Wir stehen zu unserer sozialen Verantwortung und wollen das WIR Gefühl stärken, so wie wir es in unserem LEITBILD versprechen.

All das kann dem Spielverein nur gelingen, wenn wir auf unsere Mitglieder rechnen können und diese uns auch in der schwierigen Zeit mit ihrer Mitgliedschaft treu bleiben.
Wir sind kein Verein mit einem überwiegenden wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb und können zum einen keine Unterstützungs- mittel beantragen , müssen aber zum anderen weiter die Kosten aufbringen wie sonst auch.

Das heisst, das wirtschaftliche Überleben gelingt nur durch den ungekürzten Mittelfluss der Mitgliedsbeiträge, durch Einnahmen aus der Bandenwerbung und Spenden.
Wesentliche Einbussen haben wir derzeit schon im Bereich der Vermietungserträge des Clubhauses.

Aber: gemeinsam schaffen wir es.
Unser ganz besonderer Dank geht an alle die ehrenamtlichen Mitstreiter und Platzwart, die unsere Platz- und Vereinsanlage so toll pflegen.

Eines steht heute schon fest:
Wenn wir alles überstanden haben wird unser Verein und das Vereinsleben gestärkt in die Zukunft schauen können, denn gerade jetzt spüren wir wie uns das fehlt.

Wir wünschen allen Mitgliedern frohe Ostertage, soweit das möglich ist. Bleiben Sie alle gesund und wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf der Platzanlage.

Ihr Vorstand
Helmut Thommessen     Detlef Wolf        Heinz-Gerd Stroecks

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.