Fuß­ball­schieds­rich­ter Her­bert Küp­pers (SV St. Tö­nis) fei­ert in die­sen Ta­gen ein ganz be­son­de­res Ju­bi­lä­um. Der 86-jäh­ri­ge Tö­nis­vors­ter ist seit 65 Jah­ren als Schieds­rich­ter ak­tiv. Die Fei­er­lich­kei­ten zu Eh­ren von Küp­pers be­gan­nen mit ei­nem Spiel der Alt-Herren-Mannschaften der bei­den St. Tö­ni­ser Ver­ei­ne SV und Teu­to­nia. Das Spiel en­de­te 4:1 für den SV. Im Mit­tel­punkt stand da­bei Schieds­rich­ter Küp­pers, der be­reits vor dem An­pfiff vie­le Glück­wün­sche ent­ge­gen­neh­men konn­te. Vom För­der­ver­ein der Schieds­rich­ter­ver­ei­ni­gung des Krei­ses Kem­pen-Kre­feld be­kam er ein über­gro­ßes Pos­ter mit „Dan­ke Her­bert für 65 Jah­re Schieds­rich­ter­tä­tig­keit“ über­reicht. Dar­auf sind auch al­le der­zeit ak­ti­ven Schieds­rich­ter des Krei­ses ver­ewigt.

Die an­schlie­ßen­de Spiel­lei­tung be­rei­te­te Her­bert kei­ne Pro­ble­me. „Am Mor­gen vor dem Spiel war ich schon et­was ner­vös, aber als ich auf dem Platz stand, war ich die Ru­he selbst“, sag­te der Rou­ti­nier. An den Sei­ten­li­ni­en wur­de er von sei­nem 27-jäh­ri­gen En­kel Ni­klas Peu­ten (SV Vorst) und Schieds­rich­ter­ob­mann An­dre­as Ko­ti­ra un­ter­stützt. „Mein En­kel sag­te vor dem Spiel: „Opa, wenn du die zwei­te Halb­zeit nicht mehr kannst, dann pfei­fe ich wei­ter. Ich ha­be es mir aber nicht neh­men las­sen, die Par­tie sel­ber zu En­de zu brin­gen“, be­rich­tet Küp­pers.

Beeindruckender Jubilar

In die­ser Wo­che folg­te dann die Eh­rung durch den Fuß­ball­ver­band Nie­der­rhein. Da­für war der stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des Schieds­rich­ter­aus­schus­ses des Ver­ban­des Bo­ris Gu­zi­jan (TS Rahm) nach Kre­feld ge­reist. Im Rah­men ei­nes Be­leh­rungs­aben­des vor über 70 an­we­sen­den Schieds­rich­tern in der Vi­saal-Event-Lo­ca­ti­on über­brach­te er die Glück­wün­sche des Ver­ban­des und über­reich­te dem Ju­bi­lar ei­ne Eh­ren­ur­kun­de un­ter­zeich­net von DFB-Vi­ze­prä­si­dent Pe­ter Fry­muth.

„65 Jah­re, das kommt ganz sel­ten vor. Ich sa­ge Dan­ke, dass die Fa­mi­lie Dir das er­mög­licht hat und Du 65 Jah­re für un­se­ren Fuß­ball­sport ge­op­fert hast“, sag­te von Gu­zi­jan. Kreis­ge­schäfts­füh­rer Wer­ner Gatz nahm die Eh­rung des Fuß­ball­krei­ses vor und be­dank­te sich mit ei­ner Uhr vom DFB und mit ei­nem Blu­men­strauß beim Ju­bi­lar. Et­was Be­son­de­res hat­te sich Schieds­rich­ter­ob­mann Ko­ti­ra ein­fal­len las­sen: „Ich ha­be Pe­ter Fry­muth an­ge­schrie­ben und ei­ne gel­be und ro­te Kar­te bei­ge­packt. Bin­nen vier Ta­ge hat­te ich die Kar­ten mit ei­ner aus­führ­li­chen per­sön­li­chen Wid­mung zu­rück und über­rei­che die­se nun als Dan­ke­schön“. Da­nach wür­dig­ten die an­we­sen­den Schieds­rich­ter die Leis­tung von Küp­pers mit Stan­ding-Ova­tio­nen.

Acht Jahre Spielleitung in der Landesliga

Der Ju­bi­lar, der von 1962 bis 1970 Spie­le in der Lan­des­li­ga lei­te­te und in die­ser Zeit auch als Schieds­rich­ter­as­sis­tent in der da­ma­li­gen 2. Li­ga fun­gier­te, war über die um­fang­rei­chen Glück­wün­sche über­rascht und sag­te: „65 Jah­re sind schnell ver­gan­gen, es war ei­ne schö­ne Zeit.“ Die Pfei­fe zur Sei­te le­gen will Küp­pers aber noch nicht: „Ab und zu ein Al­te-Her­ren-Spiel, vor al­lem auf Klein­feld, das ma­che ich noch. Auch für den Schul­fuß­ball, aber nur in der Hal­le und auf Klein­feld ha­be ich bei der Stadt Kre­feld noch­mal zu­ge­sagt“, so Küp­pers.


Quelle: Rheinische Post

Autor: Josef Hermanns

Liebe Schiedsrichter und Freunde des gewaltfreien und respektvollen Umgangs auf den Fußballplätzen, da auch weiterhin vom DFB nichts erkennbar Hilfreiches gegen die Gewaltangriffe auf unsere Schiedsrichter zu vernehmen ist, haben wir eine Online-Petition verfasst.

Wir wollen dem DFB damit zeigen, dass nicht nur einige, wenige Menschen diesen Zustand für völlig inakzeptabel halten, sondern dass viele Schiedsrichter, Fußballer, Trainer, Betreuer, Vereine, und Fußballfans sich dieser Meinung anschließen.

Dazu bedarf es, dass Ihr dem Link unten folgt und, wenn Ihr dem Text unserer Petition (bitte dazu etwas runterscrollen !!!) zustimmt, entsprechend „unterschreibt“.

Ebenso ist die große Bitte, dies überall hin zu verteilen. An Freunde, Bekannte, Vereine, Medien usw.

Lasst uns dem DFB zeigen, dass die große „Fußball-Familie“ zusammenhält und eine klare Erwartungshaltung hat.

Hier der Link zur Petition: www.openpetition.de/!schiedsrichter

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Kirches

Mitglied der Arbeitsgruppe „Keine Gewalt gegen Schiedsrichter“ des Kreises Kempen-Krefeld

Mail: arbeitsgruppe@schiedsrichter-krefeld.de

Web: www.schiedsrichter-krefeld.de

Mobil +49-151- 510 240 20

 

 

Neuer Schiedsrichterlehrgang

Im Januar 2020 beginnt eine neuer Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgang im Kreis Kempen-Krefeld.
Genauer Beginn, Tagungsort und Termine stehen nun fest.
Lobberich – Kreisjugendheim-Schulzenburgweg 7, 41334 Nettetal-Lobberich.
Es werden ca. 2 Samstage und 4 Wochentage (abends) dafür benötigt Schiedsrichter auszubilden.
Die Lehrgangsteilnehmer bekommen spannende Einblicke in die Geheimnisse von Abseits, Freistoß und Strafstoß.
Nach einer theoretischen Prüfung dürfen selber Fußballspiele geleitet werden.
Termine im Januar:
28.01.2019 – Termin zum Kennenlernen (Minderjährige bitte in Begleitung eines Erziehungsberechtigten)
05.02.2019 – 18:00 bis 21:00 Uhr
06.02.2019 – 18:00 bis 21:00 Uhr
08.02.2019 – 09:30 bis 14:30 Uhr
10.02.2019 – 18:00 bis 21:00 Uhr
12.02.2019 – 18:00 bis 21:00 Uhr
15.02.2019 – 09:30 bis 14:30 Uhr (Prüfungstermin)
Vorteile des Schiedsrichter-Daseins:
– Kostenloser Eintritt zu allen Fußballspielen unter DFB-Hoheit (Meisterschaftsspiele, Pokalspiele, Testspiele ab Bundesliga abwärts).
– Kostenlose Weiterbildung innerhalb des Regelwerks
– Kostenlose Weiterbildung im Kreis und im Verband bei allem, was außerhalb des Regelwerks interessant sein könnte
– Förderung bei Talentsichtung
– Teambuildung-Maßnahmen
– mehr zu wissen, als der durchschnittliche Fußballspieler und Fußball-Fan
Nachteile: keine .
Ansprechpartner :
Andreas Kotira (kso-kk@gmx.de) – Kreis-Schiedsrichter-Obmann
Robin Seifert (Robin.seifert80@gmx.de) – Jungschiedsrichter-Referent und Ausbilder neuer Schiedsrichter-Interessenten
Weitere Informationen finden man auf www.kreis6.fvn.de

Nächster Lehrgang:

Wann: Mittwoch 4.9.2019, 19:00 Uhr

Wo: Sportplatz SV Thomasstadt Kempen, Berliner Allee, 47906 Kempen