Das Land NRW hat zum Schutz vor Corona eine generelle Maskenpflicht für Sportanlagen ausgesprochen.

Der Weg zu den Spielverein-Sportstätten und dem SV Clubheim ist ausnahmslos mit Maske zurückzulegen. Auch bestehen für am Spielbetrieb nicht beteiligte Personen: MASKENPFLICHT und die Hygiene- und Abstandsregeln

Tönisvorst, d. 20.10.20 Vorstand SV

Hallo Spielvereiner,

 

Wir befinden uns in einer nicht einzuschätzenden Pandemiephase und Corona beeinflusst unseren Alltag.
Wir sind aber sicher, dass wir auch diese Zeit überstehen und zur Normalität übergehen werden.
Bei vielen Menschen in der Welt ist aber Hunger, Leid und  Armut an der Tagesordnung.
Der Spielverein St. Tönis möchte einen kleinen Beitrag leisten, dass junge Menschen ein
wenig Freude erleben.
Wir haben unseren Trikotraum aussortiert und weit über 40 Trikotsätze aussortiert. Diese
Trikotsätze gehen Ende November per Schiff nach Tansania.

In Kooperation mit dem Verein JAMII e.V. werden dann junge Menschen in Tansania stolz mit den Spielverein Trikots Sport treiben.

Jetzt ruft der Spielverein auf, bis Mitte November 20 nicht mehr benötigte Fussball- und Turnschuhe beim Spielverein abzugeben, die dann mit gespendet und verschifft werden.
( Schuhgrößen: 33-43). Bitte rechts im Ballraum einfach abstellen. 

Weitere Infos zum Verein JAMII e.V. findet ihr auf dem Flyer –> Jamii Flyer

Die in der VereinsApp hinterlegten Termine findet man jetzt auch auf der Webseite unter

Aktuelle Termine

Gerne können die Verantwortlichen in den jeweiligen Abteilungen ihre Termine in der App eintragen.

Damit haben alle Mitglieder und Fans des Vereins die Möglichkeit zeitnah über aktuelle Termine informiert zu sein.

Bei Rückfragen stehen die Administratoren der VereinsApp gerne zur Verfügung.

 

Die Alten Herren des SV St. Tönis haben am zurückliegenden sommerlichen Samstag klar und deutlich 5:0 gegen Thomasstadt Kempen gewonnen. Bereits in der 5. Minute brachte Christoph Zrenner seine Farben 1:0 in Führung, nach einer knappen halben Stunde baute Peter Schrade das Ergebnis auf 2:0 aus. Das Spiel blieb einseitig, Youngster Simon Hagedorn schoss noch vor dem Seitenwechsel das 3:0. Nach dem Seitenwechsel ging es so weiter. Patrick Prill erzielte nach Querpass von Christian Blenkers in der 52. Minute das 4:0, und wer sonst als der Fußballgott himself sollte das 5:0 erzielen? Martin Winterberg war so frei und nutzte das Spielfeld – ganz Alt-Herren-untypisch – nicht in der Breite, sondern in seiner ganzen Länge und traf mit langem Anlauf und nach feinem Zusammenspiel mit Peter Schrade zum 5:0-Endstand. Es hätten am Ende auch ein paar Tore mehr sein dürfen, aber wir wollen mal nicht meckern.

Kohtes – Petrick – Klücken, C. Hagedorn – Liptow, Zrenner, Blenkers, Holt – S. Hagedorn (41. Radovanovic) – Prill, Schrade (41. Winterberg).

Für die Alten Herren des SV St. Tönis ist in dieser Saison im Kreispokal bereits im Viertelfinale Endstation. Die Schwarz-Gelben mussten sich am zurückliegenden Samstag gegen den starken SC Schiefbahn 0:2 geschlagen geben. Der SV zeigte vielleicht nicht sein bestes, aber ein engagiertes Spiel. Was sich leider durch das ganze Spiel zog, war die fehlende Durchschlagskraft im Angriff. Der Torwart der Gäste blieb ebenso wenig gefordert wie der Planwagen auf der Mannschaftsfahrt eine Woche zuvor. Das 0:1 fiel in der ersten Hälfte per Foulelfmeter, das entscheidende 0:2 20 Minuten vor Schluss durch einen direkt verwandelten Freistoß. Der SV versuchte es bis zum Schluss, aber es gelang dem Pokalsieger von 2016 zu selten, Zwingendes zu kreieren.

Spielverein: Petrick – Kleingrothe – Hagedorn, Rung (Marquardt) – Antoniadis, Schänzer, Blenkers, Holt – Ahl (Simon) – Buddewig, Liptow (Prill).

 

Angelehnt an den Bestimmungen der Stadt Tönisvorst für städtische Turnhallen hat der geschäftsführende Vorstand die anhängenden Hygieneregeln für die Nutzung unserer Turnhalle aufgestellt.
siehe auch auf der Homepage unter Mitgliedschaft

Kreisliga: Um­wand­lung des Asche­plat­zes an der Jahn-Sport-An­la­ge in ei­nen Kunst­ra­sen­platz

Ei­nen An­trag auf Um­wand­lung des Asche­plat­zes an der Jahn-Sport-An­la­ge in ei­nen Kunst­ra­sen­platz hat der Spiel­ver­ein (SV) St. Tö­nis ge­stellt.

Im Sport­aus­schuss be­schlos­sen die Po­li­ti­ker, ihn in die Haus­halts­de­bat­te zum Jah­res­en­de ein­flie­ßen zu las­sen. Et­wa 300.000 Eu­ro wür­de es kos­ten, den erst vor we­ni­gen Jah­ren sa­nier­ten Asche­platz um­zu­wan­deln. Der SV, der den Platz von der Stadt seit 2018 ge­pach­tet hat, wür­de sich mit 100.000 Eu­ro be­tei­li­gen und bie­tet Ei­gen­leis­tun­gen bei den Ar­bei­ten an.

Quelle: FuPa.net RP Online

 

Am kommenden Freitag, d. 5. Juni 2020 wollen wir wieder mit dem Trainingsbetrieb starten.
Um die erforderlichen Vorschriften einzuhalten müssen ein Hygienekonzept angewendet werden und von allen Trainern unterschrieben werden,
die Trainingslisten ausgefüllt werden und bei minderjährigen Mitgliedern die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten eingeholt werden.
Hier die entsprechenden Listen zum Herunterladen.

Hygienekonzept

Trainingsliste

Einverständniserklärung_Teilnahme_am_Training

Die Listen sind auch in unserer VereinsApp unter Dokumente & Downloads verfügbar.
Die App kann mit folgendem QR Code
heruntergeladen und genutzt werden. Entdecke die Möglichkeiten…