Die Alten Herren des SV St. Tönis haben am zurückliegenden sommerlichen Samstag klar und deutlich 5:0 gegen Thomasstadt Kempen gewonnen. Bereits in der 5. Minute brachte Christoph Zrenner seine Farben 1:0 in Führung, nach einer knappen halben Stunde baute Peter Schrade das Ergebnis auf 2:0 aus. Das Spiel blieb einseitig, Youngster Simon Hagedorn schoss noch vor dem Seitenwechsel das 3:0. Nach dem Seitenwechsel ging es so weiter. Patrick Prill erzielte nach Querpass von Christian Blenkers in der 52. Minute das 4:0, und wer sonst als der Fußballgott himself sollte das 5:0 erzielen? Martin Winterberg war so frei und nutzte das Spielfeld – ganz Alt-Herren-untypisch – nicht in der Breite, sondern in seiner ganzen Länge und traf mit langem Anlauf und nach feinem Zusammenspiel mit Peter Schrade zum 5:0-Endstand. Es hätten am Ende auch ein paar Tore mehr sein dürfen, aber wir wollen mal nicht meckern.

Kohtes – Petrick – Klücken, C. Hagedorn – Liptow, Zrenner, Blenkers, Holt – S. Hagedorn (41. Radovanovic) – Prill, Schrade (41. Winterberg).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.